Schönste Bücher

Teilnahmebedingungen

Ausschreibung 2024

Informationen und Teilnahmebedingungen

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKOES) und der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels laden zur Teilnahme am Wettbewerb »Die schönsten Bücher Österreichs« ein. Das BMKOES übernimmt die Patronanz über den Bewerb und stiftet drei Staatspreise, die mit jeweils € 3.000,- dotiert sind. Eine Fachjury wird die eingereichten Bücher bewerten und »Die schönsten Bücher Österreichs 2023« auswählen.

Zur Wertung »Die schönsten Bücher Österreichs 2023« sind alle in Buchform erschienenen Veröffentlichungen zugelassen, die zwischen dem 1. Januar 2023 und dem 31. Dezember 2023 publiziert wurden.

Einreichberechtigt sind

  • Verlage, Druckereien sowie Gestalterinnen und Gestalter mit österreichischer Firmenadresse
  • herausgebende Institutionen mit österreichischer Firmenadresse

Bücher sind zur Einreichung zugelassen, wenn mindestens zwei der folgenden Kriterien zutreffen:

  • Das Buch wurde von einem österreichischen Verlag veröffentlicht bzw. von einer österreichischen Institution herausgegeben.
  • Das Buch wurde in Österreich gestaltet.
  • Das Buch wurde in Österreich gedruckt.

Die Jury behält sich vor, Bücher aufgrund von Sponsorenlogos und Logoleisten, die die Gesamtästhetik maßgeblich stören, nicht zu bewerten.

Kategorien

Die eingereichten Bücher werden von der Jury in folgenden Kategorien bewertet:

  1. Allgemeine Literatur: Belletristik und Gedichtbände
  2. Allgemeine Sachbücher, Kochbücher und Ratgeber, regionale und historische Bildbände
  3. Kinder- und Jugendbücher, Graphic Novels
  4. Zeitgenössische Kunstbände, Fotokunst, Architektur, Ausstellungskataloge
  5. Wissenschaftliche Publikationen, Lehr- und Schulbücher
  6. Sonderproduktionen

Alle Bücher, die in den Kategorien 1-5 eingereicht werden, müssen verpflichtend in einer Mindestauflage von 300 Exemplaren vorliegen und über eine ISBN verfügen. Für Bücher, die in der Kategorie 6 eingereicht werden, gelten diese Auflagen nicht.

Aus einer Buchreihe kann nur der erstmals vorgelegte Titel bewertet werden. Erst nach einem Zeitraum von fünf Jahren kann wieder ein Titel aus dieser Reihe zum Wettbewerb eingereicht werden. Die Jury behält sich in sachlich begründeten Fällen das Recht vor, Bücher einer anderen als der vom Verlag vorgeschlagenen Kategorie zuzuordnen.

Titelanmeldung

Unternehmen (Verlage, Druckereien oder Gestalterinnen bzw. Gestalter des entsprechenden Werkes), die sich am Wettbewerb beteiligen wollen, werden gebeten:

  • ihre Titel bis spätestens 29. Februar 2024 beim Hauptverband des Österreichischen Buchhandels, Grünangergasse 4, 1010 Wien, anhand des Online-Titelanmeldeformulars zu melden. schoenstebuecher.at/anmeldung
  • von den gemeldeten Titeln je vier einwandfreie Exemplare bis spätestens 6. März 2024 mit der Aufschrift »Die schönsten Bücher Österreichs 2023« an den Hauptverband zu senden. Die eingereichten Belegexemplare werden nach Abschluss des Wettbewerbs nicht zurückgesandt, können aber bei Nichtberücksichtigung im Hauptverband gegen Voranmeldung bis zum 1. Dezember 2024 abgeholt werden.

Als Kostenbeitrag werden für jeden angemeldeten Titel € 75,– für Mitglieder und € 150,– für Nichtmitglieder des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels (jeweils zzgl. 20% USt.) berechnet. Rechnungen über die Kostenbeiträge werden nach Ende der Einreichfrist versandt. Zugelassen zum Bewerb sind nur bezahlte Einreichungen.

Die Ehrenurkunden stehen den Verlagen/herausgebenden Institutionen, Druckereien sowie den Gestalterinnen bzw. Gestaltern zu. Das Preisgeld für den Staatspreis wird dem Gestalter bzw. der Gestalterin bzw. dem Gestaltungsbüro des jeweiligen Titels zuerkannt.

Jury

  • Die Bücher werden von einer unabhängigen Fachjury aus den folgenden Bereichen beurteilt: Gestaltung, Buchhandel, Verlag und Produktion.
  • Die Jury verständigt sich über die Grundsätze, nach denen die Bewertung der Bücher vorgenommen wird.
  • Insgesamt werden 15 »Schönste Bücher« ausgelobt. In jeder der sechs Kategorie werden nach Möglichkeit zwei Titel ausgezeichnet. Sollten in einer Kategorie fünf oder weniger als fünf Titel eingereicht werden, dann kann die Jury die Nominierungen auf einen (1) Titel reduzieren oder diese Kategorie ganz streichen. Es steht der Jury frei, die verbleibenden Titel aus den Kategorien 1-5 auszuwählen, um die ausgezeichneten Titel zu ergänzen.
  • Die drei Staatspreise werden für Titel aus jeweils unterschiedlichen Kategorien vergeben. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und kann durch kein Rechtsmittel angefochten werden.
  • Titel, an denen ein Jurymitglied beteiligt ist, sind von einer Prämierung mit einem Staatspreis ausgeschlossen.

Präsentationen

Die Ausgezeichneten werden im April 2024 schriftlich verständigt, das Ergebnis der Wertung wird nach der Preisverleihung im Branchenmagazin anzeiger, auf www.buecher.at sowie auf www.schoenstebuecher.at veröffentlicht.

Die prämierten Bücher werden gefördert durch:

  • Informationen an Medien
  • Überreichung der Auszeichnungen im Rahmen einer Festveranstaltung, zu der Medien eingeladen werden
  • Produktion einer Präsentationsbroschüre
  • Diverse Ausstellungen in Österreich in Kooperation mit geeigneten Partnern
  • Präsentationen im Rahmen von nationalen und internationalen Buchmessen (Z.B. Leipzig, Frankfurt, Wien) und bei der Ausstellung in der Hauptbibliothek Wien.
  • Einreichung beim von der Stiftung Buchkunst in Leipzig veranstalteten Wettbewerb »Schönste Bücher aus aller Welt«
  • Teilnahme an der Ausstellung »Buchkunst international« bei der Frankfurter Buchmesse

Prämierte Unternehmen erhalten Druckvorlagen für die Produktion von Aufklebern mit dem Aufdruck »Eines der schönsten Bücher Österreichs 2023« für Werbezwecke.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Esther Karner
Tel.: 01/512 15 35-24
E-Mail: karner@hvb.at