Hands have no tears to flow
Reports from/without architecture



Kategorie 2: Kunstbände und Fotobücher
Herausgeber: Arno Ritter
Verlag: Springer-Verlag, Wien
Gestaltung: Günter Eder, Roman Breier, Marcel Neundörfer (grafisches Büro), Wien
Druckerei: gugler, Melk; Stainer Siebdruck, Salzburg
Papier: Conqueror CX22 250g; Recyclingpapier Desistar 190g, 80g
Preis: 38,50 EUR
ISBN: 978-3-7091-119-6



Jurybegründung:


Zuerst ist alles schwarz. Doch durch die eigene Körperwärme und den direkten Kontakt verändert sich langsam der scheinbar spröde Umschlag, und der individuelle Handabdruck wird am Cover erkennbar. So stellt dieses Buch schon vor dem Öffnen eine persönliche Verbindung mit dem Betrachter her. Im Innenteil folgt auf einen stringent choreographierten, atmosphärischen Bildteil ein erklärender Textteil, verknüpft mit Referenzziffern, die aufeinander verweisen. Die Typografie ist schlicht, aber im Detail differenziert und souverän. Diese Publikation zum österreichischen Beitrag zur 13. Architekturbiennale in Venedig hat sich zum Auftrag gemacht, die Beziehung zwischen dem menschlichen Körper und dem Raum, den die Architektur für ihn schafft, zu untersuchen, und überzeugt dabei als interaktiver Buchkörper, der in mehrfacher Hinsicht zur haptisch-sinnlichen wie intellektuellen Auseinandersetzung einlädt.


< zurück 

zu den weiteren Schönsten Büchern Österreichs >



Bundeskanzleramt Hauptverband österreichischer Buchhandel