Die Jury

Die Bücher werden von einer Vorjury (sieben Fachleute aus den Bereichen Technik und Praxis) und einer Hauptjury (sieben Fachleute aus den Bereichen Praxis und Öffentlichkeit) beurteilt:

Beurteilungsprozess

Die Vorjury

Die Vorjury beurteilt die technische Qualität der eingereichten Bücher. Jeder Juror/jede Jurorin bewertet die Bücher anhand eines Bewertungsbogens. In einer gemeinsamen Sitzung entscheidet die Vorjury, welche Exemplare auf Grund nachvollziehbarer Mängel ausscheiden und somit nicht der Hauptjury weitergereicht werden.

Kriterien der Vorjury:


Hauptjury

Die Hauptjury beurteilt die gestalterische Qualität der Bücher. Jeder Juror/jede Jurorin bewertet die verbliebenen Bücher anhand eines Bewertungsbogens. In der Hauptsitzung entscheidet die Hauptjury, welche Bücher aus den sechs Kategorien die schönsten des Jahres sind. Aus diesen schönsten Büchern Österreichs des jeweiligen Jahres werden in unterschiedlichen Kategorien die drei Staatspreise gewählt. Dabei wird die Gesamtleistung beurteilt.

Kriterien der Hauptjury:





Bundeskanzleramt Hauptverband österreichischer Buchhandel